3.12.2020 Zweiter chinesisch-deutscher Übersetzungswettbewerb für Nachwuchsübersetzer*innen: Preisverleihung mit Festvortrag

3.12.2020 Zweiter chinesisch-deutscher Übersetzungswettbewerb für Nachwuchsübersetzer*innen: Preisverleihung mit Festvortrag

Am 3. Dezember 2020 fand die Preisverleihung des zweiten chinesisch-deutschen Übersetzungswettbewerbs für Nachwuchsübersetzerinnen des Konfuzius-Instituts Bonn statt. Aufgrund der aktuellen Pandemie musste die Preisverleihung online stattfinden. Frau Sophie Bettag von der Universität Heidelberg behauptete sich unter über vierzig Einsendungen und gewann mit ihrem Übersetzungsvorschlag des ausgeschriebenen Auszugs aus einer Kurzgeschichte des chinesischen Schriftstellers Han Song den ersten Platz des Wettbewerbs. Sie konnte sich über einen Buchgutschein im Wert von 500 € freuen. Der mit einem Buchgutschein über 300 € dotierte zweite Platz ging an das Übersetzungstandem aus Frau Lisa Heinrich und Herrn Yuxin Chen von der Universität Mainz. Für das Erreichen des dritten Platzes erhielt Herr Philipp Niemietz von der Universität Bonn einen Buchgutschein im Wert von 200 €. Wir gratulieren allen Gewinnern und Gewinnerinnen ganz herzlich!

Im Anschluss an die Preisverleihung hielt der Professor Lingqi Meng vom Sprachen- und Dolmetscherinstitut München einen Festvortrag mit dem Titel „Die aktuellen translationswissenschaftlichen Forschungen in China,“ in dem er viele Informationen über den Arbeitsmarkt für angehende Übersetzerinnen und praktische Tipps zum Einstieg in den Beruf gab..