Partner und Konkurrenten? Politische Perspektiven der Europäisch-Chinesischen Zusammenarbeit

Partner und Konkurrenten? Politische Perspektiven der Europäisch-Chinesischen Zusammenarbeit

In Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Konfuzius-Institut Bonn veranstaltete das Institut Français Bonn am 21.11.2019 in seinen Räumlichkeiten eine Podiumsdiskussion zum Umgang der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsstaaten mit der in den letzten Jahrzehnten zu einer früheren Macht in der Weltpolitik aufgestiegenen Volksrepublik China. Nach einem Impulsvortrag von Dr. Peter Hefele (Leiter des Teams Asien und Pazifik der Konrad-Adenauer-Stiftung) zum Thema „Partner und Konkurrenten? Politische Perspektiven der Europäisch-Chinesischen Zusammenarbeit“ diskutierten Dr. Hefele, Dr. Angela Stanzel (Institut Montaigne), Jochen Pöttgen (Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn) und Dr. Chunchun Hu (Vizepräsident des Deutschlandforschungszentrums der Tongji Universität Shanghai), wie die Europäische Union auf ein immer selbstbewusster handelndes Reich der Mitte politisch reagieren kann und sollte. Zu den Zielen der Veranstaltenden Institutionen gehörte es auch, die Öffentlichkeit stärker für strategisch-geopolitische Fragen zu sensibilisieren. Nach Ende der Podiumsdiskussion gab es einen lebhaften und intensiven Austausch mit dem Publikum, bei dem das starke Interesse der Zuhörerschaft an diesem Themenkomplex deutlich wurde.