30.11.2021
Prof. Heberer: Chinas Sozialkreditsystem

30.11.2021
Prof. Heberer: Chinas Sozialkreditsystem

Im Vortrag, der gemeinsam mit der Gesellschaft für Internationalen Kulturaustausch und Politische Bildung organisiert wurde, sprach Prof. Dr. Thomas Heberer von der Universität Duisburg am 30.11. im Haus an der Redoute über das Sozialkreditsystem. In den letzten Jahren bemüht sich der Parteistaat nach eigenen Angaben um eine „Zivilisierung“ der Menschen, um ihr Denken und Verhalten an den Modernisierungsprozess anzupassen. Eine neue Moralordnung soll geschaffen, die Menschen sollen diszipliniert werden, ein Prozess, der im Zuge von Modernisierungsprozessen auch in anderen Weltteilen stattgefunden hat und den der Historiker Gehard Oestreich als „Sozialdisziplinierung“ bezeichnet hat. Dieses Bemühen zeichnete Thomas Heberer in seinem Vortrag nach und verdeutlichte es an aktuellen Beispielen.