29.11.2021
Hybrid-Vortrag Prof. Büscher: „Entwicklung und Adaption von Sensorsystemen in China und Deutschland“

29.11.2021
Hybrid-Vortrag Prof. Büscher: „Entwicklung und Adaption von Sensorsystemen in China und Deutschland“

Hybrid-Vortrag: Entwicklung und Adaption von Sensorsystemen in Themenfeldern der Landtechnik – Beispiele aus 10 Jahren Forschungszusammenarbeit zwischen Deutschland und China

Am 29. November fand im Rahmen der Reihe „China erforschen, mit China forschen“ ein Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Büscher zum Thema „Entwicklung und Adaption von Sensorsystemen in Themenfeldern der Landtechnik – Beispiele aus 10 Jahren Forschungszusammenarbeit zwischen Deutschland und China“ statt. Die Einführung übernahm Prof. Schulze Lammers.

Es wurde schnell klar, dass der Austausch mit China an der Landwirtschaftlichen Fakultät sehr eng ist. Prof. Yurui Sun von der CAU in Peking kommt seit über 10 Jahren im Sommer für mehrere Monate mit einigen seiner Doktoranden nach Deutschland. Die Gegenbesuche haben eher Exkursions-Charakter, da die Anwendungen (z. B. Bewässerungsprojekte und Silierverfahren für Milchkühe) nicht in Peking, sondern in verschiedenen Provinzen in China verteilt sind. Dabei lernt man natürlich „Land und Leute“ sehr gut kennen. In seinem Vortrag ging Prof. Büscher auf einige Beispiele ein, die zum deutsch-chinesischen Austausch und zum Erkenntnisfortschritt im Fachbereich der Landtechnik beigetragen haben. Hierzu zählten die Messung der Bodenfeuchte im Kontext von Bewässerungsfragen, die Messung der Bodendichte im Kontext von Bodenbearbeitungsaspekten, die Messung von Lagerungsdichten von Futter-Silagen zur Risikobewertung von Verderbsprozessen sowie Messungen von Gasaustausch-Prozessen von Futter-Silagen zur Erfassung von Fehlgärungen.

Laut Prof. Büscher haben die Themenfelder sowohl für die chinesische als auch für die deutsche Landwirtschaft eine große Bedeutung, wobei in China die Absicherung der Nahrungsmittel-Versorgung im Vordergrund steht, es in Deutschland eher Fragen der Prozessoptimierung und Qualitätssicherung sind. 

Der Vortrag fand in der Nussallee 5 statt. Im Anschluss an die Ausführungen kam es zu einer lebhaften Diskussion.