Teilnahme an der Eröffnung der Ausstellung „Emerging Imagery“

Teilnahme an der Eröffnung der Ausstellung „Emerging Imagery“

Am 20.10.2018 nahm das Konfuzius-Institut Bonn an der Ausstellungseröffnung „Emerging Imagery“ im Kunstraum Villa Friede teil, welche die Werke von zehn Künstlern aus China zeigte. Diese Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt des Hanwei International Art Centers in China und des Kunstraums Villa Friede. Neben Oberbürgermeister Ashok Sridharan war auch der Botschaftsrat der Kulturabteilung der chinesischen Botschaft Chen Ping anwesend. Die Kunstwerke zeigen, dass alle Künstler aufgrund ihrer Erfahrungen im In- und Ausland neue Bilder geschaffen haben, die aber gleichzeitig an alten Traditionen gebunden sind.

Prof. Li Jingye, die chinesische Direktorin des Konfuzius-Instituts Bonn gratulierte dem Leiter der Villa Friede zur Eröffnung der Ausstellung und bekundete ihren Willen, den weiteren kulturellen Austausch zwischen China und Deutschland zu unterstützen.